Bürgermeister der Marktgemeinde Neuhofen/Krems

Schwerpunkte

Zusammenwachsen statt weiterwachsen! – Kurzprogramm

Neuhofen/Krems ist eine Gemeinde mit einer guten Lebensqualität, einem funktionierenden Vereinsleben und einer intakten Natur. Aber das starke Wachstum, der Klimawandel, die Digitalisierung, die Mobilität und auch die Auswirkungen der Pandemie stellen uns vor neue große Herausforderungen.

Unter dem Motto „zusammenwachsen statt weiterwachsen“ möchte ich mit meinem Team daher Neuhofen/Krems gemeinsam mit der Bevölkerung lebenswert und liebenswert gestalten.

Neuhofen.lebenswert

  • Nachhaltiges Ortsentwicklungskonzept mit klaren Vorgaben wie sich der Ort entwickeln soll
  • Erstellung von Bebauungsplänen für bestehende Freiflächen im Bauland zum Schutz bestehender Siedlungen sowie des Ortsbildes
  • Ausbau der Trinkwasserver- und Abwasserentsorgung
  • Ausschöpfung der Maßnahmen zur Siedlungswasserwirtschaft (Zisternenförderung)
  • Sicherung der Löschwasserversorgung
  • Umbau der gemeindeeigenen Infrastruktur hin zur Klimaneutralität
  • Errichtung von Photovoltaikanlagen auf den gemeindeeigenen Gebäuden
  • Aktivierung von leerstehenden Bausubstanzen
  • Sanierung des Freizeitzentrums und Attraktivierung des Freibades
  • Nahversorger erhalten und im Bereich Gries/Bahnhof ansiedeln
  • Parkplatz- und Verkehrssituation im Ortskern durch Verlegung der B139 mit bestmöglichen Anrainerschutz entschärfen
  • Initiierung von Verhandlungen mit der ÖBB betreffend einer Bahnunterführung im Bereich Steyrerstraße (Lagerhaus)
  • Entschärfung von Gefahrenstellen für FußgängerInnen und FahrradfahrerInnen
  • Barrierefreier Marktplatz für Rollstuhl- und KinderwagenfahrerInnen
  • Bau der Fahrradbrücke über die Krems
  • Sanierung der Güterwege
  • Breitbandausbau forcieren

Neuhofen.liebenswert

  • Kremsinsel als Ort der Begegnung und für Veranstaltungen
  • Forum Neuhofen soll wieder das Kulturzentrum des Kremstals werden
  • Erhaltung und Attraktivierung des Freizeitzentrums
  • Schulsanierung und Erweiterung zum Bildungscampus
  • Wiedereinrichtung einer Heimatstube
  • Errichtung einer Tagespflegeeinrichtung zur Entlastung der pflegenden Angehörigen
  • Förderung bzw. Unterstützung der Vereine, Pfarren und der Körperschaften
  • Nachpflanzungen und Neupflanzungen von Bäumen und Hecken
  • Reduzierung des Bodenverbrauches
  • Errichtung einer neuen Aufbahrungshalle am Friedhof
  • Ausstattung der Spielplätze mit Beschattung und Spielgeräten für Kleinkinder
  • Gemeinsam mit Jugendlichen bestehende Treffpunkte attraktivieren und neue Treffpunkte mit ihnen entwickeln
 

Neuhofen.miteinander

  • Lösungsorientierte Zusammenarbeit im Gemeinderat bei der es um die Sache geht
  • Zusammenarbeit fernab von Parteidenken für die Menschen in Neuhofen/Krems
  • Bürgernähe leben sowie ein ehrlicher und wertschätzender Umgang miteinander
  • Bürgerinnen und Bürger sollen als Betroffene nicht im Nachhinein über Vorhaben informiert, sondern vorab in die Entscheidungen und Prozesse eingebunden werden.
  • Förderung der Gemeindeinitiativen durch aktive Einbindung der Bevölkerung (Familienfreundliche Gemeinde, Gesunde Gemeinde, Bienenfreundliche Gemeinde, Radfahrstammtisch, etc.)